Wasserbuch Tirol
Teiche & Seen St. Veit in Defereggen
Wasserbuch.at - Wasserrecht & Fischereiberechtigte
            Wasserbuch online           Tirol Zurück          
Wasserbuch.at Das Wasserportal:

Das Wasserbuch ist das öffentliche Register der österreichischen Gewässer nach Besitzstand geordnet, Inhalt sind: Eigetnümer/Besitzer, Wasserbenutzungsrechte und Pflichten, sowie weitere wichtige wasserrechtliche Belange über Tirol/St. Veit in Defereggen.
Das Wasserbuch / Gewässerkartei / Fischereikataster ist Landesrecht, die zuständigen Bezirksverwaltung führt dieses. Bei der BH ist die dazugehörige wasserrechtliche Urkundensammlung aufliegend.


nützliche Auskunftsdienste:

www.grundbuchauszug.at
www.katasterplan.at
www.anrainerverzeichnis.at
www.urkundensammlung.at
www.grundstuecksverzeichnis.at

Gewässer und Teiche:

Unterer Klaftersee Sankt Nikolai im Sölktal
Luginger See Bergheim
Teiche Sankt Kanzian am Klopeiner See
Friedreichsteich Großschönau
Gutsteich Hagenberg im Machland
Sommersberger See Bad Aussee
Torsee Tux
Oberberger See Neustift im Stubaital
Hoarzltoniteich Unterbergla
Griffner See Griffen
Nudlerteich Unterbergla
Im Landl Langenzersdorf
Waldlteich Gleinstätten
Eglsee Sankt Lorenz
Donaupark-Irissee Wien
Badesee Piberstein Köflach
Kirchsee Illmitz
Salzachsee Salzburg
Kleiner Rosenhofteich Sandl

Wildwasser
AT
Löchertroggraben St. Veit in Defereggen
Durbach St. Veit in Defereggen
Gsaritzeralmbach St. Veit in Defereggen
Froditzbach St. Veit in Defereggen
Plöß - Runsen St. Veit in Defereggen
Haberlandbach Söll St. Veit in Defereggen
Im Grabenbach Michelbach St. Veit in Defereggen
Unterer Plotschibach Sankt Peter am Kammersberg St. Veit in Defereggen
Mühlleitengräben Rohrbach St. Veit in Defereggen
Heimfahrtsbach Großlobming St. Veit in Defereggen
Walcherbach Dienten am Hochkönig St. Veit in Defereggen
Kuchelbach Feistritz im Rosental St. Veit in Defereggen
Stallfeldgraben Hopfgarten im Brixental St. Veit in Defereggen
Strudengraben Perg St. Veit in Defereggen
Nördliche Stierberggraben Sankt Nikolai im Sölktal St. Veit in Defereggen
Gruberleiten Waldhausen im Strudengau St. Veit in Defereggen
Luecherbach Söll St. Veit in Defereggen
Im Tanngraben Weinburg St. Veit in Defereggen
Hubenbauerbach Sankt Peter am Kammersberg St. Veit in Defereggen
Mühlwiesbach Sankt Veit im Mühlkreis St. Veit in Defereggen
Feisternitzbach Großradl St. Veit in Defereggen
Grubinger Bach Hollersbach St. Veit in Defereggen
Zurkbach-westl. Arm Feistritz im Rosental St. Veit in Defereggen
Thargraben Hopfgarten im Brixental St. Veit in Defereggen
südlicher Hochkreuthgraben Weyregg am Attersee St. Veit in Defereggen
Südliche Schulrinne Sankt Nikolai im Sölktal St. Veit in Defereggen
Grünau im Almtal Gmunden St. Veit in Defereggen
Stallhäuslmoosbach Söll St. Veit in Defereggen
Innerreitbach Rabenstein an der Pielach St. Veit in Defereggen
Krebsenbach Sankt Peter-Freienstein St. Veit in Defereggen
Mulde Sachsenberg Schärding St. Veit in Defereggen
Lateinbach Großradl St. Veit in Defereggen
Vitlehengraben Hollersbach St. Veit in Defereggen
Seidolacherbach Ferlach St. Veit in Defereggen
Wörglerbach Hopfgarten im Brixental St. Veit in Defereggen
Südliche Aschachleitengräben Waizenkirchen St. Veit in Defereggen
Hocheggbach Sankt Oswald bei Plankenwarth St. Veit in Defereggen
Grünbach Grünbach St. Veit in Defereggen
Unterstegengraben Söll St. Veit in Defereggen
Jeplergraben Rußbach St. Veit in Defereggen
...
Wiesenbach Sankt Peter am Kammersberg//
Floitschachbach Feistritz im Rosental//
Hilgerbachl Perg//
Floitschachbach Ferlach//
Freibachgraben Großsölk//
Weissenbach Keutschach//
Rothbach Freistadt//
Ludmannsdorferbach Ludmannsdorf//
Kendlgraben Wilhelmsburg/Hofstetten-Grünau/Eschenau
Waldbach Scheifling//
Weiherbach Schwanberg//
Reibruckergraben Sankt Oswald-Möderbrugg//
Möderndorferbach Maria Saal//
Kraxnerbach Seckau//
südlicher Friedlbach Großstübing//
Rohrschmiedbach St. Margareten im Rosental//
Roachbach St. Margareten im Rosental//
Teichbachl Schörfling am Attersee//
Schreinerbach Kirchdorf an der Krems//

Unterer Plotschibach Sankt Peter am Kammersberg St. Veit in Defereggen
Heimfahrtsbach Großlobming St. Veit in Defereggen
Nördliche Stierberggraben Sankt Nikolai im Sölktal St. Veit in Defereggen
Hubenbauerbach Sankt Peter am Kammersberg St. Veit in Defereggen
Feisternitzbach Großradl St. Veit in Defereggen
Südliche Schulrinne Sankt Nikolai im Sölktal St. Veit in Defereggen
Krebsenbach Sankt Peter-Freienstein St. Veit in Defereggen
Lateinbach Großradl St. Veit in Defereggen
Hocheggbach Sankt Oswald bei Plankenwarth St. Veit in Defereggen
Schwaigergraben Sankt Peter-Freienstein St. Veit in Defereggen
Herderbach Großradl St. Veit in Defereggen
Luttengraben Sankt Oswald bei Plankenwarth St. Veit in Defereggen
Trastalbach Sankt Peter-Freienstein St. Veit in Defereggen
Freibach Großsölk St. Veit in Defereggen
Haderniggbach Sankt Oswald ob Eibiswald St. Veit in Defereggen


Gemeinden und Städte:

Sankt Nikolai im Sölktal Steiermark


Siedlungen:

Birk
Bruggen
Gsaritzer Alm
Gritzen
Speikbodenhütte
Zotten
Görtschach
Brugger Alm
Mentlerboden
Leppetalalm
Stemmering
Frözalm
Tönig
Außeregg
Osing
Mooseralm
Moos
Gassen
Rogötzlalm
Feld
Gsaritzen
Mellitzalm
Oberholz
Raut
Gritzer Alm
St Veit in Defereggen
Froditzalm
Mentler
Mellitz

Orte:

Das Wasserbuch:
Gemeinde St. Veit in Defereggen:
PLZ: 9962
Bundesland: Tirol
politischer Bezirk: Lienz (LZ)
Einwohnerzahl: ca. 757
Seehöhe: ca. 1495
Gemeindefläche: ca. 61.48 km2
Telefonvorwahl: 04879-
Region: Osttirol

zuständige Wasserbehörde: BH Lienz (Bezirkshauptmannschaft)

WASSERBUCH ONLINE:
WASSERBUCH ONLINE Abfrage Tirol

Teiche & Seen in St. Veit in Defereggen:


Bäche in St. Veit in Defereggen Wildbäche:
ATn1-g1
Löchertroggraben
Durbach
Gsaritzeralmbach
Froditzbach
Plöß - Runsen
Bruggeralmbach
Loitenbach
Gritzerklammbach
Fretzbach
Talbach
Stallerbach-Quellbäche
Leppetalerbach
Gossental
Eisbach
Köfelebach
Feistritzbach
Stemeringeralmbach
Mellitzbach
Gsaritzerbach
Gassen Mure
Birkenbach
Moosbach
ATn1-g2
ATn2-g1
ATn2-g2
Bäche, Gräben, Gerinne (S.N.)




St. Veit in Defereggen.Geografie.Nachbargemeinden.

Nachbargemeinden im Defereggental sind im Westen St. Jakob in Defereggen sowie im Osten Hopfgarten in Defereggen. Im Norden grenzt St. Veit an Virgen und Matrei in Osttirol sowie im Süden an Ausservillgraten und Innervillgraten im Pustertal. Zu den Gemeinden im Norden und im Süden existieren keine Strassenverbindungen.

Quellenangabe: Die Seite "St. Veit in Defereggen.Geografie.Nachbargemeinden." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 14:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

St. Veit in Defereggen.Geografie.Gemeindegliederung.

Die Gemeinde St. Veit gliedert sich in die 6 Fraktionen Bruggen, Görtschach, Gassen, Gritzen, Gsaritzen und Moos. Die grösste Fraktion ist Bruggen. Sie liegt gänzlich im Tal. Zu ihr gehören die Ortsteile Rauth, Bruggen, Feld, Schnall, Abersboden und Mentlerboden. Hier schliesst sich die Fraktion Gritzen an. Noch im Tal liegen die Ortsteile Osing und Zotten. Am Hang liegen Egg und Obergritzen. Ebenfalls im Tal, im Ortsteil Zotten liegt die Fraktion Görtschach. Auch Görtschach liegt zum Teil am Hang. Zu Görtschach gehören die Weiler Ausserzotten, Scheibelrauth, Kurzthal, Unteregg, Ausseregg, Ratschitsch und Linden. Das Zentrum von St. Veit selbst gehört zur Fraktion Gsaritzen. Diese Fraktion liegt bereits auf einer Höhe von 1500 - 1650 m. Hier liegen die Höfe Prozent und Oberholz. Talauswärts, im Osten des Gemeindegebiets liegt die Fraktion Moos. Zu ihr gehören die Weiler Mellitz, Bergl, Unterbergl, Gampele, Moos, Köfele und Birk. Die kleinste Fraktion ist Gassen. Gassen wurde erst 2007 mit einer Strasse erschlossen. Zu ihr gehören 2 Häuser. Durch Gassen führt der Natur- und Kulturlehrweg Leben am Steilhang eingerichtet vom Nationalpark Hohe Tauern.Im Zentrum auf einer Höhe von 1500 m befindet sich die Pfarrkirche, die dem heiligen St. Veit gewidmet und seit 1313 belegt ist, das Pfarrhaus, das Gemeindeamt, eine zweiklassige Volksschule und ein Gasthof. Vor Jahren geschlossen wurden die Post und das Lebensmittelgeschäft.

Quellenangabe: Die Seite "St. Veit in Defereggen.Geografie.Gemeindegliederung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 14:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

St. Veit in Defereggen.Geografie.Lage.

St. Veit liegt im mittleren Defereggental, in südlicher Hanglage auf einer Höhe von 1.495 m ü.A. und ist die höchst gelegene Gemeinde Osttirols. Bedingt durch die Lage auf der "Sonnenseite" des Tals konnten in der Vergangenheit sogar Getreide und Kartoffeln angebaut werden. Jedoch kommt es auch in den Sommermonaten vor, dass noch Schnee fallen kann. Das Defereggental wird von der Schwarzach durchflossen. Die Gemeinde erstreckt sich über mehrere Weiler und Höfe im Tal und an den Hängen. Ortsnamen wie Gsaritzen, Gritzen oder Görtschach sind slawischer Herkunft.

Quellenangabe: Die Seite "St. Veit in Defereggen.Geografie.Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 14:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.







weitere Immobilien Angebote:


Suche Häuser kaufen: Haus , Grundstück in 4822 Bad Goisern
Haus, oder Grundstück im Umkreis von Bad Goisern gesucht. Auch mit Altbestand, oder renovierungsbedürftig.
Lage: 4822 Bad Goisern und Umkreis Anbieter: Preis: 0.00 EUR
Kontakt-Details: Immobilien 4822 Bad Goisern
Region: Oberösterreich/Gmunden